Zur Entstehung des Vereins

Es war einer der herrlichen Sommernachmittage 2018 als Heidi und Volker Bolay vom Karolinenhof mit ihren heutigen Freunden vom Kinder- und Jugendtheater aus Speyer Carlsberg-Hertlingshausen in ihrem Garten zusammen saßen.

Als der Tag schon zur Neige ging, die Theaterleute sich auf den Heimweg machten war eine neue Idee geboren: Das 1. Mitmachtheaterfestival im Leiningerland auf dem Karolinenhof.

Das besondere und gleichzeitig das Wagnis des Vorhabens war, dass wir in den 4 Workshops grundsätzlich je ein Drittel Kinder und Jugendliche mit und ohne Migration sowie mit und ohne Behinderung zulassen wollten. Wir wollten wissen, ob es nicht gelingen könnte, dass völlig unabhängig von Hautfarbe und Herkunft sowie unabhängig von eingeschränkten oder frei entfalteten Fähigkeiten Kinder und Jugendliche miteinander kreativ und ohne Vorbehalte spielen, basteln, Texte schreiben, in Rollen schlüpfen würden. Und natürlich das alles freiwillig und mit viel Spaß!

Schon die Suche von Unterstützern ermutigte uns stark, weil wir mit unserer Idee Menschen mit offenen Herzen fanden, die unser 1. Mitmachtheaterfestival durch Geldspenden ermöglichten und absicherten.

Wir waren aber völlig überwältigt von dem, was wir, die Erwachsenen und Verantwortlichen, an den drei Tagen dann erlebten: Binnen kurzer Zeit waren alle Kids in ihren gewählten Workshops, arbeiteten konzentriert miteinander und kamen höchst motiviert und begeistert zur ersten Pause ins Theatercafe, wo Snacks und Getränke vorbereitet waren.

Dort saßen noch zahlreiche Eltern unterschiedlichster Herkunft und warteten, ob ihre Sprößlinge nicht gleich wieder heim wollten, Streit bekämen oder sonst was "Schlimmes" passieren würde.

Kurzum, es passierte in all den drei Tagen nichts Schlimmes, viele Eltern verbrachten ungeplant die Tage bis abends im Theatercafe, um sich mit völlig fremden Eltern zu unterhalten, gemeinsam bei der Zubereitung der Mahlzeiten mitzuhelfen, noch schnell Mirabellen und Äpfel ernten für ein Nachtisch oder einfach dem lebendigen Treiben zuzuschauen und die Zeit zu genießen.

Da war klar geworden, so kann Integration und Inklusion von uns Menschen, die aus welchem Grund auch immer im Leiningerland leben, gelingen und sogar Freude bereiten.

Es bedurfte nur weniger Gespräche und die sieben motivierten Menschen hatten sich gefunden, die heute den Förderverein "Jeder kann was e.V." ausmachen und die von der Idee einer dringend notwendigen und nachhaltig wirkenden Inklusion und Integration in unserer Bevölkerung überzeugt sind.

Und - wir wollen auch aus Dankbarkeit, dass wir in unserer Generation weder Krieg noch Not erleben mussten die Grenzen in unseren Köpfen und Herzen helfen zu erweitern oder auch zu überwinden durch gemeinsame emotional schöne und berührende Erlebnisse.

In diesem Sinne wünsche wir Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern unserer Website:

Angaben zum Verein

Name: "Jeder kann was! e.V."
Verein zur Förderung von Inklusion und Integration durch künstlerische Aktivitäten im Leininger Land"

Sitz: Carlsberg

Rechtsform:
Gemeinnützige Körperschaft der Jugendhilfe laut Bescheid vom Finanzamt Ludwigshafen vom 30.10.2018
Eingetragen als e.V. beim Amtsgericht Ludwigshafen im Vereinsregister
Nr. 61250 am 09.01.2019

Satzungszweck (Auszug):
Zweck des Vereins ist gemäß §52 AO die Förderung der Jugendhilfe zur Inklusion und Integration von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Beeinträchtigungen und mit und ohne Migrationshintergrund durch pädagogisch-künstlerische Aktivitäten im Leininger Land.

Wirksamkeitsansatz unseres Satzungszwecks:
Jeder kennt von sich Gefühle der Unsicherheit bis hin zur Angst.
Wenn möglich lösen wir solche unangenehmen Gefühle intuitiv dadurch auf, indem wir uns aus einer solchen Situation oder Begegnung zurückziehen.
Unsicherheit und Angst entsteht bei uns vor unbekannten, nicht einschätzbaren Menschen (Fremden), und Situationen, d.h. wir verfügen situativ über keine angemessenen Verhaltensstrategien.
Appelle, Vorschriften und Anweisungen helfen da nicht weiter, weil unsere gewohnten Grenzen im Kopf (Denken) und im Herzen (Fühlen) viel stärker sind.
Wir Menschen erweitern unsere inneren Grenzen nur durch emotional positive Erlebnisse und Begegnungen wie z.B. durch künstlerische Erlebnisse und Aktivitäten: Jeder kann was!

Bankverbindung:
Kontoinhaber: Jeder kann was e.V.
IBAN: DE84 5465 1240 0005 6935 77
BIC: MALADE51DKH
Sparkasse Rhein-Haardt

Inhaltliche Kooperationspartner (Stand Januar 2019)
• Kinder- und Jugendtheater, Speyer
• Kultur Rhein-Neckar e.V.